Erinnerungsort Olympia-Attentat. München 1972

Rundgang im Olympiapark für Erwachsene
Die Olympischen Sommerspiele 1972 sollten München im besten Licht zeigen: strahlend, jung, modern und weltoffen. Doch die „heiteren Spiele“ wurden jäh unterbrochen, als palästinensische Terroristen am Morgen des 5. Septembers elf israelische Geiseln nahmen. Zwei Sportler wurden zu Beginn der Geiselnahme in München ermordet, neun in Fürstenfeldbruck. Seit 2017 existiert im Münchner Olympiapark ein offizieller Erinnerungsort, an dem über die tragischen Ereignisse, die Vor- und Nachgeschichte informiert und der Opfer gedacht wird. Bei der Begehung werden Fragen nach Ethik im Sport, öffentlichem Gedenken und der medialen Darstellung von Gewalt diskutiert.
Bitte beachten Sie, dass der Rundgang im Freien stattfindet.
Treffpunkt: U-Bahnstation Olympiazentrum (Ausgang BMW-Welt)
Kursgebühr: 12,00 € pro Person, kein Eintritt



1 Vormittag, 10.10.2019
Donnerstag, 11:00 - 12:30 Uhr
1 Termin(e)
Jüdisches Museum München
2132
Kursgebühr: 12,00 €
Belegung:
 
  1. Volkshochschule Fürstenfeldbruck gGmbH

    Niederbronnerweg 5
    82256 Fürstenfeldbruck

    Tel.: 08141 501420
    Fax: 08141 5014216
    vhs@fuerstenfeldbruck.de
    http://www.vhs-ffb.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum