Koloman Moser - Universalkünstler zwischen Gustav Klimt und Josef Hoffmann

Kunstführung in der Villa Stuck
Die Ausstellung des Wiener MAK (Museum für Angewandte Kunst) taucht tief in das Werk des Ausnahmekünstlers ein und zeigt auf, wie entscheidend Koloman Moser die Suche nach einer neuen, modernen Formensprache in Wien um 1900 mitgeprägt hat. Bis heute übt Mosers Gesamtwerk eine nachhaltige Faszination aus. Als Universalkünstler beherrscht er die Disziplinen Malerei, Grafik, Kunstgewerbe und Innenraumgestaltung ebenso wie Mode und Bühnenbild. Das von der Wiener Secession propagierte Gesamtkunstwerk lebt Moser in beeindruckender Weise vor. Er gilt als einer der wichtigsten Wegbereiter der Wiener Moderne, als einer der einflussreichsten Künstler des Wiener Jugendstils und zählt neben Gustav Klimt und Josef Hoffmann zu den führenden Künstlerpersönlichkeiten des Wiener Kunstfrühlings. Chronologisch aufgebaut, lässt die Ausstellung jede Etappe von Mosers ungewöhnlichem Werdegang Revue passieren: vom Maler zum Allround-Gestalter und schließlich wieder zurück zur Malerei.
Treffpunkt: Villa Stuck, Eingangsbereich
Bitte 15 Minuten vorher da sein.
Kursgebühr: 12,00 €, zuzüglich Eintritt.




1 Nachmittag, 26.06.2019
Mittwoch, 14:00 - 15:30 Uhr
1 Termin(e)
Dr. Angelika Grepmair-Müller
2111
Kursgebühr:
12,00
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Dr. Angelika Grepmair-Müller

2109 13.02.19
Mi
 
  1. Volkshochschule Fürstenfeldbruck gGmbH

    Niederbronnerweg 5
    82256 Fürstenfeldbruck

    Tel.: 08141 501420
    Fax: 08141 5014216
    vhs@fuerstenfeldbruck.de
    http://www.vhs-ffb.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum