Die Bayerische Räterepublik 1919


Nach der Ermordung Kurt Eisners, des ersten Ministerpräsidenten des Freistaats Bayern, entstand zunächst ein Machtvakuum. Obwohl der bayerische Landtag eine von der SPD geführte Regierung wählte, rief der Zentralrat der bayerischen Republik, der als Gegenpol zum Parlament gebildet wurde, am 7. April 1919 die "Räterepublik Baiern" aus. Im folgenden Bürgerkrieg schlugen Reichstruppen und Freikorps die Räterepublik blutig nieder. Welche Ziele verfolgten die Protagonisten und welche politischen Folgen hatten die dramatischen Ereignisse?
Anmeldung erforderlich



1 Abend, 26.03.2019
Dienstag, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
Roland Funk
1005
Volkshochschule, Niederbronnerweg 5, 82256 Fürstenfeldbruck, Cafeteria, EG
Kursgebühr: 5,00 €
Belegung:
 
  1. Volkshochschule Fürstenfeldbruck gGmbH

    Niederbronnerweg 5
    82256 Fürstenfeldbruck

    Tel.: 08141 501420
    Fax: 08141 5014216
    vhs@fuerstenfeldbruck.de
    http://www.vhs-ffb.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum