Lust der Täuschung. Von antiker Kunst zur Virtual Reality

Kunstführung in Kunsthalle der Hypo Kulturstiftung
»Die Welt will betrogen sein«, besagt ein altes Sprichwort, und in der Kunst kann das Getäuscht-Werden sogar Freude machen. Seit der Antike nutzen Künstler immer neue Techniken, um unsere Wahrnehmung zu manipulieren und uns mit ihrer Kunstfertigkeit zu verblüffen. Ob perfekte Material-Nachahmungen, das Erzeugen von Dreidimensionalität oder – höchst aktuell – von virtuellen Welten, in die man voll eintaucht, statt sie nur zu betrachten: mit rund 100 Werken aus Malerei, Skulptur, Fotografie, Video und Design sowie mit raumgreifenden Medien-Installationen bietet die Ausstellung einen höchst abwechslungsreichen Parcours durch die (Kunst-) Geschichte und die visuellen Spielformen von Schein und Illusion.
Treffpunkt: Hypo Kunsthalle
Bitte 15 Minuten vorher da sein.
Kursgebühr: 12,00 €, zuzüglich Eintritt.




1 Nachmittag, 23.11.2018
Freitag, 14:00 - 15:30 Uhr
1 Termin(e)
Dr. Angelika Grepmair-Müller
2111
Kursgebühr:
12,00
Belegung:
 
  1. Volkshochschule Fürstenfeldbruck gGmbH

    Niederbronnerweg 5
    82256 Fürstenfeldbruck

    Tel.: 08141 501420
    Fax: 08141 5014216
    vhs@fuerstenfeldbruck.de
    http://www.vhs-ffb.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum