Der Bundesnachrichtendienst innerhalb der Bundesrepublik Deutschland

Vortrag
Der BND war seit seiner Gründung und schon in der Zeit der Organisation Gehlen (bis 1956) auch innerhalb der Bundesrepublik Deutschland tätig. Diese Tatsache wurde bis in die jüngste Vergangenheit geleugnet oder doch zumindest verschwiegen. Der BND versuchte, oftmals mit Erfolg, bei vielen Institutionen und Unternehmen, Mitarbeiter oder V-Leute zu platzieren, so beispielsweise im Institut für Zeitgeschichte in München. Der Leiter des BND’s, Gehlen, arbeitete eng mit Kanzleramtschef Globke zusammen. Wo gelang es dem BND, seine Leute zu installieren? Wie ging der BND dabei vor? Was bezweckte der BND damit? Die Überwachung der bundesrepublikanischen Gesellschaft durch den eigenen Auslandsnachrichtendienst ist ein interessantes Kapitel der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.


1 Abend, 06.11.2018
Dienstag, 18:00 - 19:30 Uhr
1 Termin(e)
Dr. Gerhard Neumeier
1009
Volkshochschule, Niederbronnerweg 5, 82256 Fürstenfeldbruck, Raum 04, EG
Kursgebühr:
5,00
Belegung:
 
  1. Volkshochschule Fürstenfeldbruck gGmbH

    Niederbronnerweg 5
    82256 Fürstenfeldbruck

    Tel.: 08141 501420
    Fax: 08141 5014216
    vhs@fuerstenfeldbruck.de
    http://www.vhs-ffb.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum